Modellfliegen lernen, wie fange ich mit dem Modellflug an? Einsteiger & Anfänger

Wie fange ich mit dem Modellflug an? Tipps & Tricks für Einsteiger und Anfänger. Modellflug - Mein neues Hobby? Kein Problem! Dabei wissen wir doch alle, jeder Anfang ist schwer. Mit dem Bericht von Patrick Bossin, Online-Journalist von Modellpilot.EU, möchten wir Euch Tipps geben, die Dir den Einstieg in den Modellflug erleichtern sollen. Wo fange ich an? Was muss ich beachten? Was will ich fliegen?
Weitere Videos findest Du unter: Best of, Testberichte, Magazin, Tipps & Tricks und Interviews.
Abonniere hier den YouTube Kanal mit über 2.000 Videos von Modellpilot.EU.
Hier ein Video zum Thema.

 

Du wolltest schon immer ein Modellflugzeug fliegen? Vielleicht hast Du das Hobby beim Besuch einer Messe, in einer Zeitschrift oder beim Surfen im Internet entdeckt? Jetzt willst Du mit diesem schönen Hobby starten. Dabei ist folgendes zu beachten: 

Einen Club suchen
Das erste was Du tun müsst, ist einen RC-Flugplatz in Deiner Nähe finden, auch hier ist das Internet eine gute Informationsquelle.

Wie findet man einen Verein?
Ein guter Ausgangspunkt ist eine Liste der Vereine auf der Website der Verbände. Auf den Websiten des DMFV oder des DAeC findest Du wichtige Links zu den Verbänden in den europäischen Ländern.

Warum einem Verein beitreten?
In der Tat gibt es einige wichtige Gründe. Hier triffst Du versierte Modellpiloten, die ihre über Jahre erworbenen Erfahrungen vermitteln können, wie z.B. starten auf einer Grasbahn oder Hartpiste. Meistens ist auf dem Vereinsgelände ein Clubhaus bzw. es sind auch Parkplätze vorhanden. Einige Clubs bieten Zugang zu lokalen Werkstätten und erfahrene Modellpiloten beraten Dich bei der Auswahl, beim Einbau und der Bedienung der Hardware und Du lernst die Kunst des Fliegens. In einem Verein nimmst Du am vielfältigen Clubleben teil.

Wähle das erste Modell
Du möchtest am Anfang eine Warbird 40-45 fliegen, ein hübscher Jet -  oder ein großes Kunstflugzeug oder Segelflugzeug mit 6 Metern Spannweite, wovon viele träumen? Vergiss es! Wenn Du ein erfahrener Pilot bist, kannst Du diese Modellflugzeuge fliegen. Aber Du musst mit kleinen Flugzeugen beginnen. So zum Beispiel mit einem Hochdecker mit einer Spannweite von 1,4 m und 1,8 m. Wenn Du dich für ein Segelflugzeug entscheidest, wird die ideale Größe zwischen 1,5m  und 2,5m Spannweite liegen. Egal, ob Du ein Motorflugzeug oder Segelflugzeug wählst, empfehlen wir für den Anfang ein Modell „ready to fly“, obwohl wir das Modell gerne selbst aufbauen würden. Am Anfang haben wir nur den Wunsch zu fliegen. Es ist für Anfänger empfehlenswert, in einem Verein unter Anleitung die ersten Bauversuche zu starten. Einfache Modelle gibt es in Hülle und Fülle auf dem Markt. Bei Flugzeugen sind Mentor, Kadett, Calmato, Ipanema, Big Easy, U CAN FLY, ... Bei Segelflugzeugen sind das der Easystar, Easyglider, Apha Beginner, ... Eine unendliche Liste.

Was für einen Motor?
Du liebst kleine Mechaniken mit Rauch und Krach? Dann starte mit einem Motor zwischen 4 cm³ und 6,5 cc. Diese Motoren arbeiten mit Methanol. Demnächst mehr dazu auf Modellpilot.EU unter Tipps der Redaktion. Du liebst den leisen Betrieb, keinen Rauch und keine öligen Rückstände auf Rumpf und Flügeln? Dann ist der Elektromotor wie für Dich gemacht. Der Vorteil des Verbrennungsmotors ist, dass die Betriebskosten über die Zeit günstiger sind im Gegensatz zum Elektromotor (Kauf von Batterien für den Antrieb).

Die Steuerung
Es wird davon ausgegangen, dass Du RC fliegen üben möchten. Eine andere Form des Modellfluges ist der Fesselflug, der kreisförmige kontrollierte Flug, indem das Flugzeug von zwei Kabeln mit einem Handgriff vom Piloten gehalten und geführt wird. Die Kabellänge beträgt etwa 15m. Das Flugzeug fliegt so 100 m pro Umdrehung. Der Rundflug hatte seine große Zeit, wird jedoch immer noch von einigen Enthusiasten betrieben. Es gibt auch den Freiflug, bei dem das Modell entsprechend der Größe des Motors und der jeweiligen Wetterbedingungen fliegt. Es gibt die Möglichkeit, eine günstige Fernbedienung (Grundmodell Typ 4) zu einem günstigen Preis zu finden. Allerdings raten wir Dir zur Wahl der Modelle A6 oder 8 Kanäle, da diese bei komplexeren Modellen (Klappen, Bremsklappen, Einziehfahrwerk etc.) notwendig sind. Du musst einen Steuermodus wählen. Am häufigsten sind die Modi 1 und 2.

  • Modus 1: Gas und Querruder auf dem rechten Stick, Drift und Tiefe auf dem linken Stick.
  • Modus 2: Tiefe und Gas auf dem rechten Stick.

Die Wahl der Modi ist abhängig von Deinem Können und der Steuerung, die in Deinem Verein verwendet wird. Schließlich empfehlen wir, sich eine Steuereinheit einer bekannten Marke zuzulegen, bitte keine Billigmarke verwenden. Schaue, welche Marken die anderen Modellpiloten verwenden, das ist ein guter Weg, die richtige Wahl zu treffen.