• Mein Zugang
    • (X) Einloggen

      Ich bin Mitglied / Gast

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Kennwort vergessen?

      Ich bin neu hier

        Melde Dich hier an und Du kannst sofort loslegen:
      • Den großen Video Chat direkt nutzen
      • Deine vorbereitete Homepage mit Bild und Banner bearbeiten
      • Die Modellflugbörse für Deine Anzeige mit 10 Fotos aufgeben
      • Deine Mailbox steht bereit
      • Dein Fotoalbum mit bis zu 100 Fotos anlegen
      • Dich mit Gästen und Mitglieder befreunden
      • Im Online-Katalog Deine eigene Wunschliste erstellen
      • Deine Zugangsdaten kannst Du jederzeit selber ändern.
      registrieren
Du befindest Dich hier:

Aerobertics Cup Belgien 2014

Der Aerobertics Cup 2014 in Belgien fand auf dem Modellflugplatz des Modellclub Havay am 02. und 03. August statt. Patrick Bossin besuchte den Wettbewerb in Belgien und stellt Euch seinen Bericht sowie eine dazugehörige Bildergalerie mit 190 Fotos im Online Magazin der Gemeinschaft von Modellpilot.EU vor. Den Bericht bieten wir Euch in deutscher und französischer Sprache an.

Zur Übersicht aller Berichte von 2014
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Fotos / Bilder

Rangliste und Gesamtpunktzahl - Kategorie: National

Rangliste und Gesamtpunktzahl - Kategorie: International

Rangliste und Gesamtpunktzahl - Kategorie: Free Style

Bericht

Der Aerobertics Cup ist ein internationaler F3M Kunstflugwettbewerb.Teilgenommen haben die besten europäischen Piloten. Aeorbertic ist ein Wettbewerb bekannter Modelle von Bert Delaere, einem bekannten F3M/F3A Piloten. Die Platzierungen in diesem Wettbewerb zählen auch im europäischen Acro Cup.

Dies ist erst die 2. Auflage des belgischen Wettbewerbs, aber er hat  bereits einen ausgezeichneten Ruf. Diese Veranstaltung findet jedes Jahr an einem anderen Ort statt.

In diesem Jahr wurde die Veranstaltung vom Modellclub Havay in der Nähe von Mons im Hainaut (www.modelclubhavay.be) ausgerichtet. Der Club organisiert mehrere Veranstaltungen  im Jahr. Darunter seine berühmte Show im September, die durch ihre Qualität sehr bekannt ist.  Diese Qualität  wurde auch bei dieser Veranstaltung wieder bestätigt.

Für den korrekten Ablauf der Veranstaltung wurde die Teilnehmerzahl des Wettbewerbs  auf 30 Piloten, 10 nationale und 20 internationale Piloten pro Serie beschränkt. Jede Kategorie beinhaltete ein bekanntes, ein neues und ein Freestyle-Programm. Am Sonntag fanden  das neue und das Freestyle-Programm statt.

Um die Vorführungen zu beurteilen, hat der Veranstalter eine internationale Jury bestehend aus:

  • Bob Ailes
  • Henny Van Loon
  • Michel Doucy
  • Peter Vanlanduyt
  • Martin Wrachlawski
  • Andreas Kiehl
  • Michel Van

eingeladen. Am Freitag waren bereits viele Teilnehmer des Wettbewerbs angereist. Viele mit dem Campingwagen, einige übernachteten in den Hotels der Umgebung. Am Samstag war das Wetter gut, allerdings war es sehr windig. Dies machte es für die Piloten schwierig, besonders in der nationalen Kategorie. Aufgrund des Windes war es nicht einfach die Modellflugzeuge auf Kurs zu halten.

Für alle Teilnehmer gab es am Samstagabend ein Essen – es gab schmackhaftes Huhn mit einer Beilage -  und für Viele wurde es ein langer Abend.

Am Sonntag stand das neue Programm  und das Freestyle-Programm statt. Die ersten Flüge begannen schon vor 09.00 Uhr. Grund war, die Veranstaltung nicht zu spät zu beenden, da einige Teilnehmer einen 800 km weiten Heimweg  hatten.

Das Wetter war immer noch gut und der Wind hatte sich vollständig gelegt. Einige Figuren aus dem neuen Programm im internationalen Wettbewerb  waren wirklich schwer zu fliegen und brachten selbst die besten  Piloten an ihre Grenzen. Aber letztendlich wurde die Hierarchie gewahrt.

Die Veranstalter hatten am Sonntagnachmittag als Sahnehäubchen auf dem Kuchen den Freestyle-Wettbewerb geplant. Der Club hatte diese Veranstaltung publik gemacht, dennoch waren alle überrascht  über die hohe Anzahl der Besucher.

In der Kür flogen die Freestyle-Experten perfekt nach dem Takt der Musik. Der Unterschied zu den anderen Teilnehmern war groß. Die Kür wurde beinahe von einem aufziehenden Unwetter gestört. Aber wir hatten großes Glück der Sturm zog an unserem Veranstaltungsort vorbei.

Der Beste aus dem Teilnehmerfeld war der junge Dennis Heskamp aus Deutschland. Um 16.30 Uhr, eine halbe Stunde später als geplant, war der Wettbewerb beendet. Von Aerobertic wurde ein Preisgeld von mehr als 5.000 € an die Sieger verteilt.

Die Teilnehmer dieser Veranstaltung gingen mit einem Lächeln im Gesicht und reich an vielen tollen Eindrücken nach Hause.

Autor: Patrick Bossin

Details

Event
Aerobertics Cup 2014

Ort
Havay, Belgien

Zeitraum
02.08. - 03.08.2014

Videos
keine

Fotos
190 Bilder

Bericht
Patrick Bossin

Newsletter abonnieren
  • Kostenfrei abonnieren

  • Aktuell informiert

  • Wöchentlich neu

  • Wochenausblick

ANMELDUNG