• Mein Zugang
    • (X) Einloggen

      Ich bin Mitglied / Gast

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Kennwort vergessen?

      Ich bin neu hier

        Melde Dich hier an und Du kannst sofort loslegen:
      • Den großen Video Chat direkt nutzen
      • Deine vorbereitete Homepage mit Bild und Banner bearbeiten
      • Die Modellflugbörse für Deine Anzeige mit 10 Fotos aufgeben
      • Deine Mailbox steht bereit
      • Dein Fotoalbum mit bis zu 100 Fotos anlegen
      • Dich mit Gästen und Mitglieder befreunden
      • Im Online-Katalog Deine eigene Wunschliste erstellen
      • Deine Zugangsdaten kannst Du jederzeit selber ändern.
      registrieren
Du befindest Dich hier:

Deutsches Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe 2014

Andreas Brück besuchte 2014 das Deutsche Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe, dem Berg der Segelflieger, nahe Poppenhausen, am 06. Dezember in Gersfeld. Andreas Brück, Online-Journalist von Modellpilot.EU, besuchte im Dezember das Deutsche Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe. Seinen Bericht mit mehr als 60 Fotos stellt er Euch im Online Magazin vor.

Zur Übersicht aller Berichte von 2014
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Fotos / Bilder

Bericht

Am 06.12.2014 besuchten wir das Deutsche Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe, dem Berg der Segelflieger, nahe Poppenhausen.

Die Geschichte des Segelflugs wird hier auf dem höchsten Berg Hessens, von den Anfängen der Fliegerei bis heute in einer absolut perfekten Art und Weise anschaulich und nachvollziehbar dargestellt. Die ersten Flugobjekte wie der Lilienthal-Gleiter sowie der Nachbau der F.S.V.X. stellen den Anfang von 1912 dar.

Weiterhin erstreckt sich die Ausstellung der Segelflugzeuge aus der Zeit der 20er und 30er Jahre. Sowohl stehend als auch unter der Decke beider Ausstellungshallen, befinden sich Exponate wie der Rhönbussard, Olympia Meise, Rhönsperber, Reiher, Grunau Baby IIb und III als auch gut erhaltene Flugzeuge kurz nach dem Krieg wie z.B.  L-Spatz, Condor, ASW-12, um nur einige Flugzeugmuster zu nennen. Innerhalb der letzten 24 Monate wurde die Ausstellung um einige Exponate erweitert, wobei unentwegt in der Werkstatt des Museums, die übrigens für Besucher zugänglich ist, Flugzeuge aus den unterschiedlichsten Epochen überarbeitet, grundüberholt und aufbereitet werden.

Neben den Youngtimern aus den 70er Jahren bis hin zur heutigen Zeit, werden durch viele Videos, Bilder und Anschauungsobjekte verschiedene Themen wie z.B. Thermikentwicklung, Verhalten in der Platzrunde etc. erklärt.

Aber auch der Modellflug wurde in all den Jahren, und gerade im Jahre 2014 durch Markus Frey, immer wieder anhand von unterschiedlichsten Modellen und Entwicklungen erweitert. Nachdem Markus nunmehr einige Jahre die Austria Elefant im Maßstab 1:2 mit einer sagenhaften Spannweite von 15 m und einer Rumpflänge von 4,5 m auf den unterschiedlichsten Veranstaltungen präsentierte, stiftete er dieses wunderschöne Modell dem Deutschen Segelflugmuseum Wasserkuppe. Da es von diesem Flugzeug keinerlei Originale mehr gibt, konnte somit ein Zugewinn an neuen Exponaten geschaffen werden, der seinesgleichen sucht. Die Dimensionen, weder als Modell noch als Original, sind an dieser Stelle nicht in Worte zu fassen. Chapeau!

Autor:
Andreas Brück

Details

Event
Besuch im Deutschen Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe 2014

Ort
Gersfeld, Deutschland

Zeitraum
06.12.2014

Videos
keine

Fotos
65 Bilder

Bericht
Andreas Brück

Newsletter abonnieren
  • Kostenfrei abonnieren

  • Aktuell informiert

  • Wöchentlich neu

  • Wochenausblick

ANMELDUNG