• Mein Zugang
    • (X)1.Freien Zugang erstellen, 2.Einloggen, 3.dabei sein.

      Ich habe schon meinen Zugang bei Modellpilot.EU

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Meinen freien Zugang auf Modellpilot.EU erstellen.

      • Freien Zugang zum moderierten Wissensforum, ab 22.03.2017
      • Freien Zugang zum großen Video-Chat, im Forum
      • Zugriff auf erweiterte Funktionen, nur für Abonnenten
      • Kostenfreie Anzeigen in der Börse
      • Eigene Präsentationsseite im Forum, ab 22.03.2017
      • Freunde, Mailbox, Modellflugkalender
      • und vieles mehr
      • Mitglieder haben Vorteile zu Funktionen und Videos
      Neu bei Modellpilot.EU
      FORGOT YOUR PASSWORD?
<--- share it!
Du befindest Dich hier:

Artikel

In diesem Bereich siehst Du eine News zu einer Veranstaltung, einem Wettbewerb oder zu einem neuen Produkt. Auf dieser Seite siehst Du den Bericht und findest auch schon Informationen über die von den Online-Journalisten besuchten Veranstaltungen mit Angabe der/des Autoren, die Anzahl der Videos inkl. Zeitdauer, die Anzahl der Fotos sowie weiterführende Links.

Zur Übersicht der Home Seite
klicke auf den Link zurück

ZURÜCK

WM in der internationalen Modellkunstflugklasse F3A

Vom 04.11. bis 11.11 2017 fand in Villa Gesell /Argentinien die 30. Weltmeisterschaft in der Klasse F3A statt.

WM internationale Modellkunstflugklasse F3A

Villa Gesell liegt 400 km südlich von Buenos Aires und man braucht mit dem Auto etwa fünf Stunden um von Buenos Aires dorthin zu gelangen. Deutschland wurde vertreten durch die Piloten Robin Trumpp, Nils Brückner und Christian Nicklaß. Als Mannschaftsführer fungierte Heiko Sommer. Die Veranstaltung in Argentinien litt unter recht schwierigen Wetterverhältnissen. So blies ständig ein recht starker Wind, der gegen Ende der Veranstaltung Windgeschwindigkeiten von 12m/s erreichte. In Böen wurde dies nochmals erheblich überschritten. So kämpften die Semifinal und Finalteilnehmer mit Bedingungen, bei denen wohl niemand normalerweise zum Fliegen geht. In den Vorrunden kam dazu noch Regen und tief hängende Wolken brachten Probleme die Flugbahn der Modelle exakt zu verfolgen. Ein Teil der Flüge musste auf den Reservetag verschoben werden. Die deutschen Piloten erreichten alle das Semifinale und Robin sogar das Finale. Leider konnte er aus Krankheitsgründen nicht im Finale antreten.

Hier die Platzierung:

  • Rang: 10 Robin Trumpp
  • Rang: 16 Christian Nicklaß
  • Rang: 17 Nils Brückner

In der Mannschaftswertung erreichte Team Germany als zweitbeste europäische Mannschaft den 4. Platz. Weltmeister wurde Tesuo Onda aus Japan vor Christophe Paysant-Le Roux/ Frankreich und Jason Shulman/USA. Junior Weltmeister wurde Joseph Szczur/USA.

In der Mannschaftswertung ergab sich folgende Platzierung:

  • 1. Team USA
  • 2. Team Japan
  • 3. Team Frankreich

Wir gratulieren allen Siegern recht herzlich und beglückwünschen auch die deutschen Teilnehmer zu ihrem guten Abschneiden an dieser für alle nicht einfachen Weltmeisterschaft.

Deutscher Aero Club e.V.
#