• Mein Zugang
    • (X) Einloggen

      Ich bin Mitglied / Gast

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Kennwort vergessen?

      Ich bin neu hier

        Melde Dich hier an und Du kannst sofort loslegen:
      • Den großen Video Chat direkt nutzen
      • Deine vorbereitete Homepage mit Bild und Banner bearbeiten
      • Die Modellflugbörse für Deine Anzeige mit 10 Fotos aufgeben
      • Deine Mailbox steht bereit
      • Dein Fotoalbum mit bis zu 100 Fotos anlegen
      • Dich mit Gästen und Mitglieder befreunden
      • Im Online-Katalog Deine eigene Wunschliste erstellen
      • Deine Zugangsdaten kannst Du jederzeit selber ändern.
      registrieren
  • DE
Du befindest Dich hier:

Knut Hinz

Knut Hinz ist Online-Journalist von Modellpilot.EU und berichtet zu aktuellen Modellflugveranstaltungen. Mittlerweile fliegt Knut seit ca. 30 Jahren, mit einer 5-jährigen Unterbrechung, also 25 Jahre, aktiv Modellflug. Er ist Werkspilot von Turbo Didi, Kramer Modellbau und Turbinenbau, sowie bei Hawe Einziehfahrwerke, Bernd Liesecke. Seine Stromversorgung bekommt Knut von PowerBox Systems.

Zur Übersicht der Online-Journalisten
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Profilbild

Lebenslauf im Modellflug

Name: Hinz
Vorname: Knut
Geburtstag: 1964
Beruf: keine Angabe
Hobby: keine Angabe
Allgemein: Bis zu meinem 15. Lebensjahr war das Leben eigentlich normal, wie bei jedem Anderen auch, Kindergarten, Schule und so weiter. Bis ich meine Lehre als Dachdecker anfing. Zu dieser Zeit lernte ich meinen Kollegen Bernhart Terhalle kennen, welcher Modellbauer und Modellpilot war. Es dauerte auch nicht lange bis er mich überredet hatte, mal mit Ihm auf den Flugplatz zu kommen. Da war es passiert. Ich musste was Aufregendes machen. Mittlerweile gab es Turbinen, die ich mir mal anschauen musste, aber viel zu teuer … . Bis ich 2004 Turbo Didi in Helchtren in Belgien kennen lernte. Bei ca. 20 Bier, viel Reden und Fachsimpeln kam ich zu den Entschluss, mir von ihm eine F 100 zu kaufen. Und dann begann das Drama. Erstflug ein Jahr später in Helchtren Belgien, natürlich mit Turbo Didi. Was soll ich sagen, einfach nur geil und nach 6 Flügen war die Sache für mich geritzt. Das ist genau was ich brauche, also Adrenalin pur, dann die Überraschung. Didi sagte was „hältste“ davon bei mir im Team mit zumachen, OK warum nicht. Zu dieser Zeit habe ich noch Prop geflogen und man kannte mich schon auf vielen Flugtagen. Zweiter Auftritt mit der F 100 zur Ahlhorner Heide (ol) „best auf show“ und weitere Platzierungen folgten, 2006 verlor ich die F 100 wegen Doppelbelegung. Das tat weh aber ich hatte mittlerweile eine Santorin und machte 2006 auf dem Flugtag in Rheid „best auf show“. Mit der Santorin, die ich erst zwei Wochen hatte, gewann ich eine Flugreise für zwei Personen, und so ging es weiter. Es kam eine F/A 18 scale von generic-fly.
Aktuelle Modelle: Telemaster SW 1,80 m OS 7,5 ccm mit einer Graupner Anlage, EA, Fokke Wulf, ASW 24, 3 Corsair SW 2,50 m, Piper SW 3,80 m, Pitts SW 2,43 m, Katana SW 3,15 m, F 100, ...
Größten Erfolge: Einige dmfv Wettbewerbe (Hobbyklasse, Sportklasse)
Eigene Ideen: keine Angabe
Ansprechpartner für: Jet- und Motorscalebau
Kontakt: Kontakt über die interne Mailbox von Modellpilot.EU.