• Mein Zugang
    • (X) Einloggen

      Ich bin Mitglied / Gast

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Kennwort vergessen?

      Ich bin neu hier

        Melde Dich hier an und Du kannst sofort loslegen:
      • Den großen Video Chat direkt nutzen
      • Deine vorbereitete Homepage mit Bild und Banner bearbeiten
      • Die Modellflugbörse für Deine Anzeige mit 10 Fotos aufgeben
      • Deine Mailbox steht bereit
      • Dein Fotoalbum mit bis zu 100 Fotos anlegen
      • Dich mit Gästen und Mitglieder befreunden
      • Im Online-Katalog Deine eigene Wunschliste erstellen
      • Deine Zugangsdaten kannst Du jederzeit selber ändern.
      registrieren
  • DE
Du befindest Dich hier:

Stephan Eich

Stephan Eich ist Geschäftsführer, Gründer und Entwickler von Modellpilot.EU, dem weltweit größten interaktiven Internetportalen rund um den Modellflug. Stephan betreibt Modellflug und Modellbau seit ca. 1972 bis heute. Von 1977 bis 2001 betrieb er, parallel zum Modellflug, seit dem 15. Lebensjahr aktiv manntragenden Segelflug. Stephan Eich stammt von der Fliegerfamile Hans-Dieter Eich.

Zur Übersicht der Online-Journalisten
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Video

Lebenslauf im Modellflug

Name: Eich
Vorname: Stephan
Geburtstag: 22.03.1962
Beruf: Laufbahn vom Maurer (7 Jahre) bis zum Dipl.-Ing. freischaffender Architekt, eingetragen in der BAK (Berliner Architekten Kammer). Seit 1996 hauptberuflich als Bausachverständiger tätig, Leiter und Gründer des national und international wirkenden Bausachverständigen Unternehmens mit bundesweit 37 Sachverständigen für SCHÄDEN AN GEBÄUDEN, ergänzend zum Sachverständigenwesen seit 2011 Mediator (jur. Uni. Potsdam) zur Konfliktlösung am Bau tätig auf Mediation am Bau. u.a. für uns als Modellpiloten WEB Portal-Entwickler für Modellpilot.EU und gerne für alle Fragen offen.
Hobby: Flug-Modellbau ab ca. 1972 bis heute, davor und zeitgleich mit dem Modellflug Mann tragender Segelflug 1977 - 2001, Auch Regattasegeln auf eigenen Booten als Mitglied im Regatta Club Potsdamer Yacht Club 1989 - 2013 auf Hobby 16, Dart 6000, X79, Beneteau 25 und zwei Jahre Steuermann auf einer JS 9000, als reiner Regatta-Segler.
Allgemein: DMFV-Mitglied seit 01.06.1974 und als Einzelmitglied geführt. War mal Mitglied der MFG-ODÜ bis 1985. (Modellfluggruppe Odenthal-Dünnwald) Seither in keinem Modellflugverein als aktives Mitglied mehr geführt. Aber immer aktiv und gern gesehener Gast bei vielen Vereinen im Inn- und Ausland. Danke an alle Vereine für die tolle Gastfreundschaft und Euer Vertrauen.
Manntragend geflogen in folgenden Vereinen: KKFL (Kölner Klub für Luftsport) Köln-Butzweilerhof, LVM (Luftsport Verein Mönchsheide) Bad Breisig Mönchsheide , Dettingen Teck (4 Jahre fliegen an der Schwäbischen Alb unvergesslich intensive Zeit, bis heute passives Mitglied), LSG- Niehl (Luftsportgruppe Ford) Bad Breisig Mönchsheide, AKA LUFT Berlin (Metzingen bei Celle), heute Kranich e.V. Insgesamt weit über 1500 Stunden und ein paar "Streckenflugmeter" ;-) im manntragenden Segelflug von der Ka 8, Ka 7, Ka 6, Ask 13, Ask 21, Standard Cirrus geschränkt und ungeschränkt, Astir, Speed Astir, SG 38 ein Gummistart [einmal hat gereicht ;-) ], Janus, Discus, Ventus, LS 4, LS 3, DG 300, DG 202, DG 600, ASW 19, ASW 20, ASH 25 be (Co-Pilot beim Vater), DUO Discus, ... und einige Typen mehr, teilweise vereinzelnd und einige Typen sehr häufig geflogen. Segelflugurlaube und Ferienlager in Süd Afrika (1979), Frankreich (mehrfach), Deutschland und die Modelle waren immer dabei.
Bisherige Modelle: Graupner Taxi, Hegi Helios, Graupner Dandy, Graupner Amigo, Big Lift Multiplex mit Quadra, Alpina Multiplex, Fiesta Miltiplex, Wik Astir und Speed Astir (voll gfk), LS3 von Rowing (voll gfk), ASW 17 Simprop, Eigenbau (3 verschiedene Deltas), Delta bauplan fmt, Arado Lastensegler Spannw. ca. 50 cm (FMT), Graupner Amigo, Graupner Dandy, Graupner High Fly mit 2 x Elektromotoren, High Fly mit Cox Aufsatz, Diverse Experimente mit zusammengesetzten Brüchen, Derschuk, Brlliant VZ, Sniff V-Leitwerk, Sniff V-Leitwerk mit Querruder, Delta Eigenbau, FMT -Plan Delta 4-6,5 ccm, Robbe Geier (x 2), Robbe Maxi, Robbe Wespe, Graupner Cirrus Seite und Höhe, Graupner High Fly Elektroversion, WIK Charly (x 2), Eismann Jet (x 2), Eismann Hai, Holländisches Weltmeistermodell, AME F3B Voll-GFK, Sniff (x 2), Toni Clark, PJ 3, WIK Astir CS Voll-GFK, TOP Laser 2000 mit Webra Bully (x 2), WIK Speed Astir Voll-GFK, Hegi Ente (für Fernsehaufnahmen bei der MFG-ODÜ), Multiplex Flamigo, X-Delta für 3,5 ccm und 6,5 ccm, Wespe von Robbe (dunam-profil), Delta für 6,5 ccm FMT Plan, Simprop, ASW 17 (Höhe + Seite), LS 3 4,5 m von der Teck Erbauer?, Multiplex, Flamigo mit 4 x Blei - Balaststangen., Speed Segler Eigenkonstruktionen um 1985 bis 1988., Carrera Fit (Freiflugmodell), Carrera Primus (Elektromodell mit Klappluftschraube), Carrera ASW 17 (vom Freund geerbt), Carrera Sagitta (1. Preis Lennestadt Pokal), Robbe rasant (x 2), Robbe speedy für 3,5 ccm mit Dunham - Profil (too fast and litle und weg), Robbe Rasant speed, Robbe Puma, Robbe Maxi, Multiplex Fiesta, Graupner Kwick Fly MK3 (x2), 2,75 Meter semi scale Doppeldecker HE 51 60 ccm, WIK Super Tiger 10 ccm, Schmierer Big Floh, Pilatus B4 von Karl Bühner (x 2) 3,75 Meter Spannweite (1980 - 88), SB 11 von Karl Bühner (4,5 Meter Spannweite Wölbklappen) (1985), Salto H 101 von Karl Bühner, (1987) bis heute., ASW 17 von Gewalt (4 Meter) (1980), ASW 22 von Gewalt 6 Meter (Abachi) Spannweite (1987), ASW 22 be 6 Meter Spannweite (Abachi) von Gewalt mit Webra speed 3,5 ccm auf einem FEMA Klapptriebwerk, fliegt heute noch in Österreich. Paritech ASH 31 mi, 7 Meter Spannweite mit AFT19 von Schambeck (bis Mitte 2014), BIG FLOH Schmierer (kleiner Elektrosegler) und viele Modelle und Eigenkonstruktionen mehr, welche mir nicht mehr so spontan einfallen ... .
Aktuelle Modelle: T-33 ScaleJets Marijn Penninx mit 180 RXi JetCat, PACE 3.8 VX Lesky Composite, PACE VX² Lesky Composite, Extra MPX, EMS / Paritech Nimbus 4dm, 7 Meter Spannweite AFT19 von Schambeck, Paritech Janus Voll-GFK CFK, 6 Meter Spannweite AFT19 von Schambeck, Drohne für Videos und Fotos, DS800 dji-innovations (www.drohne-beweissicherung.de), Salto H101 von Karl Bühner (EIN SUPER OLDI), Fernsteuerungen: Profi TX Multiplex und BAT64 weatronic werden in den Seglern, Schaum und im Jet inkl. Telemetrie Sensoren eingesetzt. Multiplex Profi TX 16 Sender und die Compact und Profi-Empfänger M-Link Serie., Weatronic 2.4 GHZ DV4 mit fast allen Empfängertypen smart bis GIZMO, linkvario, ... . Seit ca. 16 Jahren Graupner MC 24 Black Edition mit Weatronic 2,4 GHZ wechselbar auf PCM SPCM JR 35 MHZ für die 35 MHZ weatronic Empfänger. Eine zweite Graupner MC 24 mit Spektrum 2,4 GHZ Schüler / Lehrerbetrieb mit der oben genannte MC 24 Black Edition für Gastpiloten und Sicherheitspiloten im FPV - FLUG. Die zweite Graupner MC 24 M-Link mit dem Combo Set umgerüstet. Vorher PCM mit Segelflugmodul von B and Elektronic und davor DIGICON von TC, davor Robbe Mars; Rex; Luna; Terra und davor Graupner (die gelbe Serie mit den "Superhead Bauklötzchen"). Aktuelle Empfänger 35 MHZ von Weatronic und Graupner Empfänger. Diverse M-Link Multiplex Empfänger und Sensoren, RX-5 M-LINK 2,4 GHz und RX 9 DR M-Link. SM-Sensoren für GPS, Vario, Strom, Drehzahl Sicherheitsschalter 120 Ampere von Florian Schambeck. Dual Receiver 2.4 Dual FHSS 12-22 R Gyro III + GPS von Weatronik mit der mc 24 von Graupner. Aktuelle TEK-Vario und Flugbuch von U.Schulz Servos von Hightec, Graupner und von Multiplex als Digi- und Analogservos. Hitec Aurora 9X mit allen Sensoren in diversen Modellen.
Größten Erfolge: RC IV Lennestadt Wanderpokal (69 Teilnehmer) gewonnen (1980) das war der erste und letzte Wettbewerb.
Ansprechpartner für: Segelflug, 3D-Druck und Drohnen und etwas Jet.
Kontakt: Kontakt über die interne Mailbox von Modellpilot.EU.

Berichte