• Mein Zugang
    • (X) Einloggen

      Ich bin Mitglied / Gast

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Kennwort vergessen?

      Ich bin neu hier

        Melde Dich hier an und Du kannst sofort loslegen:
      • Den großen Video Chat direkt nutzen
      • Deine vorbereitete Homepage mit Bild und Banner bearbeiten
      • Die Modellflugbörse für Deine Anzeige mit 10 Fotos aufgeben
      • Deine Mailbox steht bereit
      • Dein Fotoalbum mit bis zu 100 Fotos anlegen
      • Dich mit Gästen und Mitglieder befreunden
      • Im Online-Katalog Deine eigene Wunschliste erstellen
      • Deine Zugangsdaten kannst Du jederzeit selber ändern.
      registrieren
Du befindest Dich hier:

Pharaoh ED von Mass Portal

Video Testbericht des Pharaoh ED von Mass Portal. Die Arbeit mit Holz, Sperrholz, Gfk, mit Feilen und Dekupiersäge bekommt einen neuen Partner in der Werkstatt. Nach einer Testzeit von ca. 4 Monaten hat die Redaktion die Tiefe des 3D-Druckers ausreichend tief ausloten können. Im Vergleich zu anderen 3D-Druckern, welche aktuell auf dem Markt sind, sticht dieser durch Qualität, Laufruhe, Homogenität ...

Zur Übersicht der 3D Drucker
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Video Testbericht 3D-Drucker Pharaoh ED von Mass Portal

Bericht

Testbericht zum Pharao ED aus dem Hause Massportal

Die Arbeit mit Holz, Sperrholz, Gfk, mit Feilen und Dekupiersäge bekommt einen neuen Partner in der Werkstatt.

Dieser 3-D Drucker ist zurzeit in der Oberklasse der 1,75 mm Filament Drucker in eingeweihten Kreisen hoch geschätzt. Das war Anlass genug, nach den gesammelten Erfahrungen im 3-D Druck mit anderen Printern und durch Gespräche mit Ausstellern auf der Modellbau- und auch auf der Fachmesse für 3-D Druck (hier Foto-Bericht) diesen Drucker eingehend und tiefer zu testen.

Der Zeitraum zum Test belief sich auf ca. 5 Monate bis Anfang November.

Es wurden diverse Materialien (1,75 mm Filamente) zu Entwürfen aus professionellen CAD Anwendungen wie CATIA und insbesondere die für uns Modellbauer sehr gut zu verwendende Software Rhino5 von mcneal ausgedruckt.

Die Übergabe der CAD Objekte zum Printer bedarf den Weg über die mitgelieferte Software simplify3D. Mit dieser Software können in der aktuellsten Version die Voreinstellungen für den Pharao ED zur Druckleistung und zu den entsprechenden Materialien und Supportaufbauten, Füllungen, etc. vorgenommen werden.

(Die zu diesem Testbericht im Hinblick der Vorgaben optimierten Druckeinstellungen kannst Du als eingeloggter Gast oder auch als Mitglied hier an dieser Stelle zur freien Verwendung herunterladen.)

Im Zuge der vielen Tests zu verschiedenen Materialien hat sich herausgestellt, dass dieser Drucker sensationelle Druckergebnisse bei gleichbleibender Qualität bereits mit dem 0.4 nozzel erreicht.

Um noch feinere Druckergebnisse zu erreichen, empfiehlt sich die Layerhöhe von 0.4 auf 0.15 zu reduzieren. Damit lassen sich hervorragende Detaillierungen ausarbeiten.
Seitens Massportal stehen verschiedene brass nozzels (Druckauslässe) mit einem Durchmesser von 0.2, 0.4 und 0.8 mm zur Verfügung. Diese lassen sich mit einem Imbus vom Druckkopf lösen. Mit einem kleinen Schlüssel lässt sich der nozzle „von Hand“ leicht wechseln.
Dieser Wechsel dauert ca. 2-5 Minuten und nach der automatischen Kalibrierung über das Setupmenü, steht der Drucker zum Druck wieder bereit.

Man kann mit den entsprechenden Druckköpfen (nozzle) Layerrhöhen ab 0.01 mm bis 0.7 mm ausdrucken.

Das von Massportal mitgelieferte Printcoating von buildtak sollte über die custom beadcoating auf 0,68 mm eingestellt werden. Damit wurden optimale erste Layer erstellt. Geringere Höhen haben zur Folge, dass die ersten Layer für das Supportmaterial (wird später vom Druckergebnis entfernt) nicht optimal angedruckt wurden.

Druck mit einem 0.2 mm nozzle

Es stellt sich heraus, dass mit diesem haarfeinen Auslass von nur 0,2 mm das Druckergebnis jenseits der Erwartungen, mit einem noch nie gesehenen Ergebnis, mit ABS weiß von Verbatim erstellt wurde.

Die Einstellung zu dem 0.2 mm ist ein wenig tricky zu diesem hauchdünnen nozzel. Für Gäste und auch die Mitglieder steht die Druckeinstellung für simplify3D zum Download nach dem Einloggen bereit.

Mit dieser Auflösung und einer Layerhöhe von 0.15 mm schafft man es (fast) Layer freie 3D-Drucke mit einer unglaublichen Präzision zu erreichen.
Bei einem 0.4 mm nozzle zu 0.15 (Layerhöhe) sind diese Ergebnisse nicht erreichbar.

Du kannst mit diesem 3D-Drucker bis zu 0.01 mm Höhe drucken, dies erhöht die Druckzeit entsprechend und das Druckergebnis wird noch feiner und sieht dann wie gegossen aus.

Mit dem 0.2 nozzle sollte nur ABS ohne Farbpigmente (weiß) genutzt werden, weil andere Materialien den hauchdünnen 0.2 mm nozzle verstopfen. Es wurde mit Erfolg das Filament ABS von Verbatim mehrfach ohne Ausfälle genutzt.

Das herausragende an dem Pharao 3D ED ist, dass alle marktgängigen erhältlichen 1,75 mm Filamente, welche bis zu 300° Schmelztemperatur und einer Printbett Temperatur von bis zu 120°mit hoher Qualität zu den jeweiligen verschiedenen Materialkennwerten optimal gedruckt werden können.
Auch während des Drucks ist es möglich, durch die optische Betrachtung die Temperaturen individuell während des Drucks einzustellen. Mit dieser Möglichkeit kann man einen Probedruck erstellen und die materialspezifische Temperatur anschließend in der Voreinstellung im Simplify3D, für alle weiteren Drucke mit diesem Material und nozzle Durchmesser übernehmen.

Damit kann dieser hochwertige Delta-Drucker auf jedes auf dem Markt erhältliche Filament eine entsprechende Feineinstellung erhalten um optimale individuelle Ergebnisse zu erzielen. Dieser Vorteil ist nicht zu unterschätzen, weil viele Programme diese Voreinstellungen nicht fein genug anbieten.
Die relativ einfache Bedienung unterstützt den PC geübten Modellbauer mit etwas Einarbeitungszeit von 2 bis 3 Abenden, die ersten erfolgreichen Druckergebnisse zu erhalten und zu seinem Ziel dann noch zu optimieren.

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und simpel auf Basis der Voreinstellungen und den optimierten Druckeinstellungen von modellpilot.eu (Download) das Ausdrucken der selbst erstellten Objekte ist.

Servohalter, Servo- und Empfängerplatten, Anformungen, Positionslampen, Scheinwerferattrappen, Instrumente, Sitzschalen, Pilotenfiguren, Räder, weiche gummiähnliche Reifen, … alles Erdenkliche wird möglich und das mit höchster Präzision für Funktionseinbauten oder auch zur scale Deko.
Es ist durchaus möglich, sogar Schaniere für Fahrwerksklappen zu bauen, denn das Material ist durchaus sehr gut belastbar. Mit etwas mehr Erfahrung, (kommt mit der Zeit) kannst Du die Teile zur Stabilität so erstellen, dass diese vielfältig am Modell verwendet werden können.
Der Anwendungsbereich im Modellbau kann in dem Fachbeitrag (Scalemodellbau mit 3D-Druck) im Ansatz erkannt werden.

Fazit zum Testbericht:

Mit der mitgelieferten Software simplify3D zu dem 3-D Drucker Pharao ED von Massportal steht die Welt im 3-D Druck einem ambitionierten Modellbauer weit offen. Dieser Drucker hat auf vielen Messen und auch der Fachmesse für 3-D Drucker die Fachwelt zu den Druckergebnissen verschiedener Filamente erstaunt.

Das war Anlass genug, dass die Redaktion diesen Drucker zum Test angefragt hat.

Nach einer Testzeit von ca. 4 Monaten hat die Redaktion die Tiefe des Gerätes ausreichend tief ausloten können und im Vergleich zu anderen 3-D Druckern, welche aktuell auf dem Markt sind, sticht dieser durch Qualität, Laufruhe, Homogenität des Druckes, Feineinstellungen während des Drucks und zu den Voreinstellungen über Simplify 3-D deutlich heraus.

Insbesondere ist durch den geschlossenen Druckraum mit der raffinierten Luftführung der verschiedenen Ventilatoren im Gehäuse, sowie auch am Printkopf ein Optimum für ein gleichmäßiges Drucken ohne schädliche thermische Spannungen im Printobjekt möglich. Durch die Feineinstellungen während des Prints

oder auch durch die Feineinstellungen in der Printer Software kann ein Optimum an Druckergebnissen erzielt werden. Der maximale Druckraum mit 20 × 20 × 20 cm ist hervorragend geeignet, um kleine Objekte oder durch Stückeln noch größere Objekte individuell herzustellen.

Mit diesem Drucker ist die Zeit gekommen, dass Bauteile so originalgetreu hergestellt werden können, dass sie wie aus einem Guss mit Nieten und Schrauben erscheinen. Die Messlatte wurde mit diesem Drucker sehr weit nach oben geschoben, sodass in der Zukunft von der kleinen Edelschmiede für 3-D Drucker Massportal noch viel zu erwarten ist.

Schlusssatz:


Der Pharao ED von Massportal ist zur Zeit der Drucker, welcher die Messlatte für hohe Qualität ganz nach oben geschoben hat.
Die Redaktion bewertet diesen Drucker mit 5 Sternen von 5 in Hinblick zur Laufruhe, Druckergebnis, Abstimmbarkeit auf aktuelle erhältliche Filamentsortimente vieler Hersteller, Druckpräzision mit der Möglichkeit Layerhöhen bis zu 0,01 mm und einem Nozzle von 0.2 mm auszudrucken.
Alles in Allem ist hiermit ein sensationelles Ergebnis dem Massportal Pharao ED attestiert.

In der Hoffnung Dir einen kleinen Einblick gegeben zu haben, über ein/das Highlight im Bereich der 3-D Drucker.

Modellpilot.EU, November 2015

Videoinhalt / Playlist

  • Pharaoh ED von Mass Portal
    Video-Testbericht zum Pharaoh ED 3D-Drucker von Mass Portal mit ausführlicher Vorstellung.

Details

Testbericht
Pharaoh ED von Mass Portal

Ort
Berlin, Deutschland

Zeitraum
25.11.2015

Videos
17 min. in Full-HD

Fotos
keine

Bericht
Stephan Eich

Newsletter abonnieren
  • Kostenfrei abonnieren

  • Aktuell informiert

  • Wöchentlich neu

  • Wochenausblick

ANMELDUNG
Mass Portal

3/11 Pulka str.
Riga, LV-1007, Latvia

Sales
Telefon:
+371 261 36 535
Email:
sales(at)massportal.com

Support
E-mail:
support(at)massportal.com

E-Mail: info(at)massportal.com
Homepage:
massportal.com

Fachbeitrag

Fachbeitrag - Scale Modellbau mit 3D-Druck

Seit Januar 2015 befasst sich Modellpilot.EU mit dem aktuellen Thema und stellte Euch den Fachbeitrag "Scale Modellbau mit 3D-Druck" mit neuen Videos vor.

Mit der Unterstützung von McNeel Europe und dem für uns besseren 3D-Programm "Rhino V5" können wir nun den Fachbeitrag weiterführen und weiterentwickeln.

Rhinoceros ist der weltweit vielfältigste 3D-Modellierer zum Entwerfen, modellieren, präsentieren, analysieren, verwirklichen...

MEHR