• Mein Zugang
    • (X) Einloggen

      Ich bin Mitglied / Gast

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Kennwort vergessen?

      Ich bin neu hier

        Melde Dich hier an und Du kannst sofort loslegen:
      • Den großen Video Chat direkt nutzen
      • Deine vorbereitete Homepage mit Bild und Banner bearbeiten
      • Die Modellflugbörse für Deine Anzeige mit 10 Fotos aufgeben
      • Deine Mailbox steht bereit
      • Dein Fotoalbum mit bis zu 100 Fotos anlegen
      • Dich mit Gästen und Mitglieder befreunden
      • Im Online-Katalog Deine eigene Wunschliste erstellen
      • Deine Zugangsdaten kannst Du jederzeit selber ändern.
      registrieren
Du befindest Dich hier:

F-35 von HYPE

Video Testbericht zur F-35 von HYPE. Der Flugbericht liegt nun über die F-35 von Hype vor, seht jetzt das Testberichtsvideo. vom Baukasten, Baufazit bis zum Flugbericht. Getestet wurde der Impeller von André Käding, Marco Bauer und Stephan Eich. Mit einem zusätzlichen Erweiterungsbericht von Helmut Hochscherf. Der Testbericht zur F-35 von HYPE wurde unparteiisch erstellt.

Zur Übersicht der Elektro Impellermodelle
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Video Testbericht F-35 von HYPE

Fotos / Bilder

Bericht

Erfahrungen mit der F-35 von HYPE

Nachdem Stephan, Andre und Marco die F-35 schon testen konnten, kam auch ich in den Genuss, dieses Modell zu beurteilen. Da wir in Köln-Porz (MFG-Porz e.V.) über keine Hartbahn verfügen, hatte ich beschlossen auch dieses Modell, wie auch einige andere meiner Impellermodelle, mit der Flitsche zu starten. Dazu baute ich die Einziehfahrwerke aus und verschloss die offenen Schächte mit Depron.

Im Bereich des Bugfahrwerks ließ ich für die Akku-Kühlung einen Teil offen. Dort wo die Mechanik des Einziehfahrwerks saß, verstärkte ich diesen Bereich mit Hartholz und montierte dort den Haken.

Ach ja, ich vergaß zu erwähnen, dass das Erste was ich änderte, die Positionierung eines Piloten im Cockpit war. Die Raketen an den Flügelenden habe ich auch entfernt, weil ich nirgends auf Fotos des Originaljets diese Bewaffnung gesehen habe.

Da die Stiftscharniere an den Höhenrudern gebrochen waren, habe ich sie gegen “normale“ Scharniere ausgetauscht und mit Holz-Zahnstocher verdübelt. Die Servos zur Ansteuerung der Höhenruder, sind von mir gegen kugelgelagerte Metallgetriebe-Servos ausgetauscht worden. Ebenfalls ersetzte ich die Anlenkung durch stärkeren Stahldraht (Ø1,5 mm) und Metallgabelköpfe.

Eine tolle Idee und eine große Hilfe sind die am Rumpf befindlichen Profillinien zum Ausrichten der Höhenruder. Soweit zu den Änderungen, die ich durchgeführt habe.

Nun zum Modell:

Die Oberfläche ist matt schwarz lackiert. Das Material ist aus EPP ähnlichem Schaum hergestellt und sehr feinporig. Der Jet macht einen imposanten Eindruck. Als Energiequelle für den Antrieb verwende ich einen 4S / 2600mAh / 30C Akku, mit dem ich Flugzeiten von ca. 5 Min. bei gemischter Flugweise erreiche. Das Gewicht, mit Akku, liegt bei 1,1kg. Die Angabe des Schwerpunktes von 100 mm ist korrekt.

Als Zugkraft für den Bungeestart stelle ich für diese Gewichtklasse (0,8 - 1,2 kg) meiner Impellermodelle ca. 5 kg, mit Hilfe einer Kofferwaage, ein. Der Start gestaltet sich ohne Probleme. Das Modell auf die Startrampe legen, einhängen, auslösen und danach voll Schub (siehe Video).

Die F-35 lasse ich dann in einem flachen Winkel wegsteigen. Die höchste Fluggeschwindigkeit, die ich über einen GPS – Sensor von Multiplex gemessen habe, lag bei ca. 133 km/std. Optisch ist das Flugbild ein Leckerbissen.

Das Flugverhalten empfinde ich als sehr, sehr, sehr gutmütig und absolut stabil, nur sie könnte etwas mehr Geschwindigkeit haben. Rasante enge Kurven zu fliegen, sind mit der F-35 kein Problem. Zur Landung, Schub raus und mit angestellter Nase und Schleppgas, lässt sie sich sanft aufsetzen.

Als Fazit kann ich nur sagen:

„ Die F-35 von HYPE ist das ideale Einsteigermodell in die Impeller-Jet-Fliegerei und bei einem Preis von 200 € ist das Preis-Leistungs-Verhältnis voll gerechtfertigt.“

Und so möchte ich zum Schluss einmal anders ausrufen:

  • Modellfliegen und F-35 von HYPE sind Spitze!!!

Autor: Helmut Hochscherf

Beschreibung

Die F-35 Lightning ist ein sogenannter "Joint Strike Fighter", der im Unterschied zu bisherigen Kampfjettypen sowohl bei der Luftwaffe als auch bei der Marine und dem Marine Corps zum Einsatz kommt. Die F-35 soll ab 2012 in Dienst gestellt werden. Sie ersetzt gleich mehrere, sehr unterschiedliche Kampfflugzeuge wie die Mehrzweckflieger F-16 und F/A-18, das Erdkampf-Flugzeug A-10 Thunderbolt, den Senkrechtstarter AV-8B Harrier II und die F-111. Um allen Aufgabengebieten gerecht zu werden, wird die F-35 in unterschiedlichen Versionen produziert.

Das Modell steht dem Original in nichts nach! Die Formteile des Modells sind aus dem Material HypoDur® gefertigt und entsteigen bereits fertig lackiert dem Baukasten. Selbst winzigste Details wie Stoßkanten, Nieten und Wartungsluken sind auf den Bauteilen liebevoll nachgebildet und verleihen der F-35 einen sehr realistischen Look. Durch die absolut vorbildgetreue Formgebung ist das Modell in der Luft kaum vom Original zu unterscheiden!

Technische Daten

  • Spannweite: 916 mm
  • Länge: 1.095 mm
  • Gewicht ca.: 1.100 g
  • Maßstab: 1/12

Features

  • Vorbildgetreuer Nachbau der F-35 Lightning
  • Rumpf, Tragfläche und Leitwerk sind aus dem leichten Werkstoff HypoDur® gefertigt
  • LiPo-Brushless-Regler im Lieferumfang enthalten
  • Steuerung des Modell über Höhen- und Querruder
  • 8 Micro-Servos im Lieferumfang enthalten
  • Impellereinheit mit Brushless-Hochleistungsmotor
  • Fertig eingebautes Einziehfahrwerk
  • Lenkbares Bugfahrwerk
  • Hohe Fluggeschwindigkeit
  • Hoher Vorfertigungsgrad, dadurch kurze Bauzeit
  • Präzises Flugverhalten

Quelle: hype-rc.de

Videoinhalt / Playlist

  • Flug- und Erfahrungsbericht
    Flug- und Erfahrungsbericht vorgestellt von Helmut Hochscherf.

  • Flugbericht
    Flugbericht zur F-35 von HYPE mit Stephan Eich, Marco Bauer und Andre Käding.

  • Baufazit
    Baufazit zur F-35 von HYPE vorgestellt von Stephan Eich.

  • Out of the box
    Out of the box zur F-35 von HYPE vorgestellt von Stephan Eich.

Details

Testbericht
F-35 von HYPE

Ort
Berlin, Deutschland

Zeitraum
12.04.2011

Videos
21 min. in Full-HD

Fotos
138 Bilder

Bericht
Stephan Eich, Helmut Hochscherf, André Käding und Marco Bauer

Newsletter abonnieren
  • Kostenfrei abonnieren

  • Aktuell informiert

  • Wöchentlich neu

  • Wochenausblick

ANMELDUNG
HYPE

Nikolaus-Otto-Straße 4
D-24568 Kaltenkirchen

Telefon:
+ 49 - 4191 - 93 26 - 78
Telefax: + 49 - 4191 - 88 40 7

Homepage:
HYPE