• Mein Zugang
    • (X) Einloggen

      Ich bin Mitglied / Gast

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Kennwort vergessen?

      Ich bin neu hier

        Melde Dich hier an und Du kannst sofort loslegen:
      • Den großen Video Chat direkt nutzen
      • Deine vorbereitete Homepage mit Bild und Banner bearbeiten
      • Die Modellflugbörse für Deine Anzeige mit 10 Fotos aufgeben
      • Deine Mailbox steht bereit
      • Dein Fotoalbum mit bis zu 100 Fotos anlegen
      • Dich mit Gästen und Mitglieder befreunden
      • Im Online-Katalog Deine eigene Wunschliste erstellen
      • Deine Zugangsdaten kannst Du jederzeit selber ändern.
      registrieren
Du befindest Dich hier:

Cessna 182 Skylane von Modellsport Schweighofer

Der Testbericht zur Cessna 182 Skylane von Modellsport Schweighofer liegt nun vor, seht jetzt den vollständigen Bericht zum Vorwort, Bausatz, technischen Daten, Bau, Flugeigenschaften und Fazit. Hochdecker mit Bugfahrwerk. Getestet wurde die Cessna 182 von Bernhard Kager und Wolfgang Prenner. Der Testbericht zur Cessna 182 Skylane von Modellsport Schweighofer wurde unparteiisch erstellt.

Zur Übersicht der Elektro Motorflugzeuge
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Fotos / Bilder

Bericht

Vorwort

Modellsport Schweighofer bietet das Modell als exklusives Eigenprodukt (Hersteller modster) zu einem äußerst günstigen Preis fast flugfertig mit allen Komponenten.

Bausatz

Die einzelnen, größtenteils geschäumten, Bauteile sind gut verpackt und soweit möglich vorgefertigt und mit den Elektronikkomponenten bestückt. Die Flächen sind zweiteilig mit fertig montierten Querruder- und Landeklappenservos und immerhin 8 LED`s ausgestattet. Im Rumpf sind ebenfalls die 2 nötigen Servos, der Motor und Regler, einer Led zur Cockpitbeleuchtung und auch die Elektronik für die gesamte Beleuchtung. Höhen- und Seitenruder sind ebenfalls geschäumt. Ein Dekorbogen und ein Kleber liegen bei; es kann aber auch mit Sekundenkleber gearbeitet werden. Ein stabiles Fahrwerk, Flächenabstrebungen, Motorverkleidung, Flugakku und Kleinteile vervollständigen den Bausatz.

Die Farbe der Abstrebungen und Motorverkleidung sind leider nicht wirklich passend zu den restlichen geschäumten Teilen. Wer hier will kann durch lackieren dieser Teile den späteren Gesamteindruck aufwerten. Auch das Aluhauptfahrwerk kann man gleich mitlackieren.

Der Motor ist auf einem Alumotorträger mit 4 Schrauben montiert. Mit Beilagscheiben kann hier der Sturz und Zug einstellt werden. Alle Schrauben am Motor und dem Motorträger sollte man mit blauen Loctite sichern. Der Motor hat eine sehr lange Motorwelle die sich bei  Bodenberührungen der Luftschraube leicht verbiegen kann.

Bau

Flott sind die wenigen Arbeiten mit Hilfe der tollen Bauanleitung erledigt. Nach dem Anbringen der Ruderhörner und dem Anlenken der Ruder sind die Flächen schon flugfertig. Danach das Fahrwerk am Rumpf festschrauben. Das mitgelenkte Bugfahrwerk hat etwas Spiel, macht aber sonst einen guten Eindruck. Höhen- und Seitenruder werden fix mit dem Rumpf verklebt und danach angelenkt.

Die Motorverkleidung wird mit 3 Schrauben montiert. Die Befestigung der Luftschraube ist etwas unorthodox gelöst. Mit einer Mutter wird der Abstand zur Motorhaube festgelegt. Nach dem Sichern dieser wird die Luftschraube mit einer zweiten Mutter verschraubt. Der (geschäumte) Spinner wird danach einfach aufgesteckt. Alle benötigten Kabel liegen dem Bausatz bei und sind übersichtlich beschriftet. So kommt schnell Ordnung in den Kabelsalat und schon mit einem kleinen 5-Kanal Empfänger können alle Funktionen angesteuert werden. Die wunderschöne Beleuchtung wird an der Elektronik angeschlossen, welche über den Balancer des Flugakkus versorgt wird. Danach Flächen und die Verstrebungen montieren… und fertig.

In der Bauanleitung sind alle Angaben zum Schwerpunkt (dieser stellt sich von alleine ein) und den Ruderausschlägen angegeben. Die Werte habe ich ohne Änderungen übernommen. Das aufbringen des Dekorbogens ist eine Freude. Die Aufkleber sind fertig ausgestanzt und lassen sich einfach aufbringen. Bis zum heutigen Tage hält der Dekor bestens.
Flugeigenschaften

Gleich vorweg und sozusagen zusammenfassend; die Flugeigenschaften überzeugen zu 100 Prozent.

Die Skylane hat ein wunderschönes Flugbild und wenn sie gefühlvoll, eben scale, bewegt wird, sieht sie dem Original zum verwechseln ähnlich. Wichtig für einen überzeugend vorbildlichen Flugstil sind vor allem die Kurvenwinkelgeschwindigkeiten. Wenn zum Beispiel das Vorbild eine 180 Grad Kurve in ca. 10 - 12 Sekunden fliegt, sollte auch das Modell nur unerheblich kürzer dafür brauchen. Das Modell lässt sich, auch ohne ausgefahrene Klappen, sehr langsam fliegen. Durch Verwendung der Klappen kann nochmal spürbar die Geschwindigkeit gesenkt werden.

Die Festigkeit und auch die Motorisierung erlauben aber auch einen komplett anderen Flugstil. Kraftvolle Steigflüge im 60 Grad Winkel und noch ein bisschen mehr erlauben die verbauten Komponenten. Alle Ruder wirken direkt und lassen das Modell auch im Kunstflug eine unerwartet gute Figur machen. Vor allem langsame und schnelle Rollen kommen Hochdeckeruntypisch, auch ohne viel Aussteuern, wie mit dem Lineal gezogen. So lassen sich Rollenkreise wie selbstverständlich in den Himmel zaubern. Beim Rückenflug muss ebenfalls nur minimal gedrückt werden.  Im Messer braucht es dann aber schon einiges an Tief, Quer und Seite sowieso. Dazu noch ein paar Turns; bei denen man auch ordentlich Seitenruder braucht, und schon hört man die ersten Beschwerden wegen dem „Vergewaltigen“ einer so schönen Scalemaschine aus dem Hintergrund.

Hochdecker mit Bugfahrwerk was will man mehr als zuverlässige Trainermaschine. Das Handling am Boden ist durch das mitgelenkte Fahrwerk super. Starts und Landungen sind vollkommen unproblematisch, somit kann ich das Modell auch talentierten Anfängern empfehlen.

Die Beleuchtung ist in der Dämmerung sehr gut zu sehen. Da alle montierten LED`s bis auf die grüne Cockpitbeleuchtung blinken sind weitere fixe Lichter sehr zu empfehlen. Wer noch ein paar LED-Streifen zusätzlich montiert erhält in Kürze einen wunderschönen Nachtflieger.

Die mit etwas anfänglichen Misstrauen behafteten Bauteile (Bugfahrwerk und Motorwelle) haben bisher alles Abverlangte locker weggesteckt. Durch das einfache Handling am Boden und in der Luft ist mir auch nichts problematisches bei Start und Landung passiert. Somit kann ich auch hier bei „normalen“ Umgang bzw. Landungen Entwarnung geben.

Technische Daten

  • Spannweite ca:    1560 mm
  • Länge ca:    1130 mm
  • Gewicht ca:    1400 g
  • Material Rumpf:    EPO
  • Material Fläche:    EPO
  • RC Funktionen:    Q, H, S,M,KL
  • RC Sonderfunktionen:    Led-Beleuchtung
  • Inklusive Motor:    Brushless 4023/850KV
  • Inklusive Regler:    Brushless 35A
  • Empfohlener Antriebsakku:    3s Lipo 1800 mAh
  • Inklusive Servos:    6 Stück 9g Servos

Autor: Bernhard Kager und Wolfgang Prenner

Details

Testbericht
Cessna 182 Skylane von Modellsport Schweighofer

Ort
unbekannt

Zeitraum
28.11.2011

Videos
keine

Fotos
30 Bilder

Bericht
Bernhard Kager und Wolfgang Prenner

Newsletter abonnieren
  • Kostenfrei abonnieren

  • Aktuell informiert

  • Wöchentlich neu

  • Wochenausblick

ANMELDUNG
Modellsport Schweighofer

Wirtschaftspark 9
8530 Deutschlandsberg

Telefon:
+43/3462/25 41-100
Telefax:
+43/3462/25 41-312

E-Mail:
info(at)der-schweighofer.com
Homepage:
Modellsport Schweighofer