• Mein Zugang
    • (X) Einloggen

      Ich bin Mitglied / Gast

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Kennwort vergessen?

      Ich bin neu hier

        Melde Dich hier an und Du kannst sofort loslegen:
      • Den großen Video Chat direkt nutzen
      • Deine vorbereitete Homepage mit Bild und Banner bearbeiten
      • Die Modellflugbörse für Deine Anzeige mit 10 Fotos aufgeben
      • Deine Mailbox steht bereit
      • Dein Fotoalbum mit bis zu 100 Fotos anlegen
      • Dich mit Gästen und Mitglieder befreunden
      • Im Online-Katalog Deine eigene Wunschliste erstellen
      • Deine Zugangsdaten kannst Du jederzeit selber ändern.
      registrieren
Du befindest Dich hier:

FunCub XL von MULTIPLEX Modellsport

Video Testbericht zur FunCub XL von MULTIPLEX Modellsport. Nach dem MULTIPLEX Anfang Dezember 2015 den Verkaufsstopp der FunCub XL in der Version RR ausgesprochen hatte, war es nur eine Frage der Zeit bis wir Euch die überarbeitete Version als Highlight vorstellen dürfen. Den 30 Minuten Full-HD Video Testbericht zur FunCub XL von MULTIPLEX Modellsport kannst Du Dir ab sofort in voller Länge ansehen.

Zur Übersicht der Elektro Motorflugzeuge
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Video Testbericht FunCub XL von MULTIPLEX Modellsport

Flugbilder

Out of the box

Schwimmer-Set

POWER-MULTIlight

Bericht

Die FunCub XL ist ein aus ELAPOR gefertigtes Modell, welches die hohe Qualität aus dem Hause MULTIPLEX Modellsport unterstreicht, besonders durch die alltagstauglichen und auf Langlebigkeit ausgelegten Konstruktionsmerkmale. Die hier vorliegende RR Version wurde innerhalb von 30 Minuten nach dem Auspacken komplett flugfertig konfiguriert aufgebaut. Zum Testbericht wurde die PROFI TX mit einem entsprechenden Empfänger (ohne Gyro) so eingerichtet, dass die Maximalausschläge angesteuert werden konnten. Geflogen wurde am 31.12.2015 bei Windstärke 4-5 bft. hinter einer Pappelreihe, welche nicht unerhebliche Verwirbelungen in der Luft erzeugt hat. Wie Du in dem Video siehst, war das gar nicht so einfach den richtigen Moment für die Landung zu finden.

Zum Aufbau und der Konstruktion:
Die FunCub XL ist mit ihrer Spannweite von 1,70 m und eine Rumpflänge von 1,20 m um die 3 kg schwer/leicht. Die Ausbildung der konstruktiven Detaillierung zur Höhenleitwerksaufnahme, zum Seitenruder und auch zu den Tragflächen sind in der Detailausbildung optimal für die Langlebigkeit und auch der Alltagstauglichkeit deutlich erkennbar ausgelegt. Der seitens MULTIPLEX als M-Frame Technologie bezeichnete Verbund des Holz-Torsionskastens in Verbindung mit dem ELAPOR Rumpf, nimmt alle Kräfte aus dem Motor und aus dem Fahrwerk auf. Die Lipoaufnahme wird mit einer Klettbandschlaufe in Verbindung mit dem Holz-Torsionskasten "M-Frame Technologie" hergestellt. Durch diese feste Lagerung der Lipos in einem festen Holzkasten können auch extreme G Kräfte schadfrei aufgenommen werden. Die verwendete M-Frame Technologie stellt einen Hauptpunkt dar, um die Dauerhaftigkeit sowie auch die Stabilität des Rumpfes zu gewährleisten.

Ein konstruktiver wichtiger Punkt ist die Ausbildung der Tragfläche mit CFK Holmen und hochwertigen stabilen Beschlägen. Die Tragflächen werden mit dem oberen Pylon zur Tragflächenaufnahme am Rumpf mit 2 Kohlerohren verbunden und mit 2 kleinen Nylon Schrauben vertikal verschraubt. Damit ist die Tragfläche fest mit dem Rumpf verbunden. Zuvor müssen jedoch die Verlängerungskabel aus dem Rumpf für die Ansteuerung der Landeklappen und das Querruder mit einer sicheren Klickverbindung mit dem  Unistecker verbunden werden. Diese Ausbildung der Steckeraufnahme in der Tragflächenwurzel ist beispielhaft und ein sehr gut ausgeführtes und dauerhaftes Detail.

Die CFK Streben werden mit 2 sehr stabilen eingebundenen Kugelkopfgelenken an die Tragfläche beweglich und zur Erstmontage verbunden. Das mit den CFK Rohren gebildete V der Streben werden zum Fußpunkt an das sehr stabile Duralaluminium Fahrwerk mit einem Clipbolzen befestigt. (Tipp: Besorge Dir gleich einen Ersatz Clipbolzen, für alle Fälle) Die Höhenleitwerksaufnahme ist mit den Beschlägen am Rumpf sehr leicht zu montieren und demontieren, um gegebenenfalls dem benötigten Stauraum im Auto gerecht zu werden. Jedoch ist es besser das Höhenruder montiert zu lassen, damit werden die Aufrüstzeiten erheblich gesenkt.

Fazit zum Flugverhalten:
Das Starten ist bei Viertelgas bereits mit ausreichender Grundgeschwindigkeit möglich. Alle Ruder sprechen direkt und sehr gut an ohne ein nervöses Flugverhalten zu erzeugen. Das Schulterdecker ein stabiles Flugverhalten haben, wird mit der FunCub XL deutlich unterstrichen. Daher eignet sich die FunCub XL für die Anfängerschulung und für den ambitionierten Anfänger. Die hier zum Testbericht ausgeführten Figuren, wie Messerflug, Rollen, Turns, Loopings und Männchen, gestoßen und gerissene Rollen und deren Abwandlungen können bis hin zum 3D-Flug ohne weiteres mit der FunCub XL geflogen werden. Im Rückenflug ist  nur durch leichtes Nachdrücken die Höhe gut zu halten. Dank der festen Konstruktion sind extreme Figuren möglich, so wie man das auch von Kunstflugmaschinen her kennt. Aber wie immer, solltest Du es nicht ständig übertreiben um die Lastgrenzen auszutesten.

Mit den Zusatzfunktionen zum Licht, Abwurfschacht (könnte auch für eine Kamera-Mechanik genutzt werden) und der F-Schleppkupplung sind weitere Möglichkeiten zur Anwendung direkt aus der RR Version einsetzbar. Hierzu sind entsprechend die Servos und die Lichtanlage zu den vorbereiteten Anschlüssen optional einzubauen. Wie im Video beschrieben und zu den Leistungsreserven erkennbar, könnten geschätzt Segelflugmodelle bis 4 m Spannweite (ca. 3-4 kg) mit Schlepperfahrung geschleppt werden. Die Leistungsreserven sind unglaublich und mit einer anderen Latte und geringerer Steigung könnte ein noch besseres Schleppverhalten erzeugt werden. Die für die Schleppleistung nicht benötigte Hochgeschwindigkeit könnte hiermit in Kraft umgesetzt werden und es wird auch die Lipos zur Laufzeit schonen. Das wird in der kommenden Saison ausprobiert und stellt vorab erst mal eine Option zum weiteren Test dar.

Gesamtfazit zur FunCub XL:
MULTIPLEX Modellsport hat mit der FunCub XL ein mit 1,70 m Spannweite großes ELAPOR Modell geschaffen, welches zur Konstruktion, Motorauslegung und Flugverhalten und den Zusatzfunktionen den Modellpiloten begeistern wird. Es sind deutlich die Erfahrungswerte aus der kleineren FunCub  (immer noch erhältlich) und auch anderen Modellen zu den Konstruktionsmerkmalen und zur Größe von 1,70m Spannweite und den daran auftretenden Kräften entsprechend umgesetzt. Das Modell wird vom ambitionierten Anfänger bis zum Profi durch Leistung, gutmütiges Flugverhalten und insbesondere zur Alltagstauglichkeit begeistern. Insbesondere eignet sich die FunCub XL für die Anfängerschulung und der fortgeschrittene Modellpilot bis hin zum Profi hat damit ein Spaßmodell mit dem Du Dich  richtig austoben und zauberhafte Figuren fliegen kannst.

Viel Spaß beim Fliegen!

Videoinhalt / Playlist

  • Flugbericht
    Flugbericht zur FunCub XL von MULTIPLEX Modellsport mit Stephan Eich.

Details

Testbericht
FunCub XL von MULTIPLEX Modellsport

Ort
Berlin, Deutschland

Zeitraum
02.01.2015

Video
30 min. in Full-HD

Fotos
105 Bilder

Bericht
Stephan Eich

INFOS ZUM PRODUKT
Newsletter abonnieren
  • Kostenfrei abonnieren

  • Aktuell informiert

  • Wöchentlich neu

  • Wochenausblick

ANMELDUNG
MULTIPLEX Modellsport

Westliche Gewerbestr.1
D-175015 Bretten

Telefon:
+49 (0) 07252 - 580 93 0
Telefax:
+49 (0) 07252 - 580 93 99

Geschäftsführer:

Chun Sue Park, Dieter Wörner
Homepage:
MULTIPLEX Modellsport