• Mein Zugang
    • (X) 1.Freien Zugang erstellen, 2.Einloggen, 3.dabei sein.

      Ich habe schon meinen Zugang bei Modellpilot.EU

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Meinen freien Zugang auf Modellpilot.EU erstellen.

      • Freien Zugang zum moderierten Wissensforum, ab 22.03.2017
      • Freien Zugang zum großen Video-Chat, im Forum
      • Zugriff auf erweiterte Funktionen, nur für Abonnenten
      • Kostenfreie Anzeigen in der Börse
      • Eigene Präsentationsseite im Forum, ab 22.03.2017
      • Freunde, Mailbox, Modellflugkalender
      • und vieles mehr
      • Mitglieder haben Vorteile zu Funktionen und Videos
      Neu bei Modellpilot.EU
      FORGOT YOUR PASSWORD?
Du befindest Dich hier:

X-Treme Charger X200 Quattro von HYPE

Ausführlicher Testbericht zum X-Treme Charger X200 Quattro von HYPE. Die perfekten Lösung, um mit einem Lader gleichzeitig vier Akkus zu laden bzw. zu entladen! Maik Winkler beschäftigte sich ausgiebig mit dem Lader und stellt Euch seine Erfahrung in seinem Testbericht vor. Besondere Merkmale, mitgeliefertes Zubehör, etc. Der Testbericht zum X-Treme Charger X200 Quattro von HYPE wurde unparteiisch erstellt.

Zur Übersicht der Elektronik
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Fotos / Bilder

 

Bericht

In diesem Bericht möchte ich Euch meine ersten Eindrücke über den neuen Quattro Charger von Hype mitteilen. Der X200 punktet schon mal mit seiner aufgeräumten und übersichtlichen Front.  Im Alugehäuse gut angeordnet befinden sich pro Ausgang je ein blauhinterleuchtetes 2-Zeilen LC-Display mit 4 Navigationstasten. Die vier gleichwertigen und von sich unabhängigen Ladeausgänge besitzen jeweils einen Balancer und Temperaturfühleranschluss. Das integrierte Netzteil liefert max. 4 x 50 Watt pro Ausgang (Gesamt 200 Watt). Die Ladeausgänge sind seitlich, mittels 4 mm Goldkontaktbuchsen, zu erreichen. Wer mobil laden möchte, dem steht ein Eingang von 11-18 Volt zur Verfügung.

Merkmale

  • Computer-Ladegerät für NiCd-/NiMH-, LiPo/LiFe/LiIo-& Blei-Akkus
  • Ausgelegt für 230V~ und 12V= Betrieb
  • Maximale Ladeleistung 4 x 50W (Gesamt 200W)
  • Maximale Entladeleistung: 4 x 5W (Gesamt 20W)
  • Vier gleichwertige Ladeausgänge mit vier Balancern, die gleichzeitig nutzbar sind
  • 4 übersichtliche, blau hinterleuchtete LC-Displays
  • Hochwertiges Aluminium-Gehäuse
  • 4 in 1 Balancerboard passend für XH-, EH-, TP-und HP-Balancer-Stecker
  • Spezielle Lade-und Entladeprogramme für jeden Akku-Typ
  • Ladestrom 0,1-5,0A / Entladestrom 0,1-1,0A
  • USB-Interface
  • Anschluss für Temperatur-Sensor
  • 5 Speicherplätze für Akkuprofile
  • Umfangreiches Sortiment an Ladekabeln im Lieferumfang enthalten
  • Automatische Ladeschlusserkennung durch Delta-Peak-Abschaltung
  • Einstellbare Delta-Peak-Empfindlichkeit
  • Sicherheitsabschaltung des Ladevorgangs bei Erreichen der eingestellten max. Kapazität
  • Überwachung der Eingangsspannung & Abschaltung bei Unterschreiten der min. Spannung
  • Sehr ausführliche und detaillierte Bedienungsanleitung
  • Einfache Bedienung

Mitgeliefertes Zubehör:

  • 230V~ und 12V= Anschlusskabel
  • Satz Ladekabel
  • 4in1 Balancer Board
  • Ausführliche Bedienungsanleitung
  • 2 Balancerboards

X-Treme X200 in der Praxis

Da man auf dem Flugfeld lieber fliegt als sich mit der Technik zu beschäftigen, sind die Schritte einen Lipo zu laden sehr schnell und selbsterklärend gestaltet. Zuerst wählt man den Typ des zu ladenden Akkus und anschließend zwischen den Modi: Charge, Balance, Fastcharge, Storage und Discharge.
Als letztes die Stromstärke und die Spannung (Zellenzahl) des zu ladenden Lipos.

Wird nun die Starttaste länger gedrückt startet der  eingestellte Modus und beginnt seinen Lade-oder Entladevorgang. Während des Ladevorganges hat man die Kontrolle überden aktuellen Ladestrom, Spannung, Zeitund geladene Akkukapazität in mAh. Miteinem Druck auf die Select-Taste springtdie Anzeige um und man bekommt die aktuelle Zellenspannung angezeigt. Ladeparameter können abgespeichert und jederzeit über die Funktion Load aufgerufenwerden. In einem Untermenü namens USER SET PROGRAMM können verschiedene Parameter wie Temp. Cut-Off, Safety Timer, Capacity Cut-Off, Key Beep, Buzzer usw. auf die eigenen Bedürfnisse eingestellt werden. Das 2 Zeilen LC-Display lässt sich nicht im Kontrastwert verstellen, was aber auch im Outdoorbetrieb nicht nötig war. Das blau hinterleuchtete Display lässt sich gut ablesen und erlaubt einem auch einen
etwas schrägeren Blickwinkel.

Dank der Ladeprogramme wie Cycle und Storage lassen sich die Akkus perfekt pflegen. Klasse bei den neuen Ladern ist das Programm Fastcharge, denn dieses Programm verkürzt die Ladezeit in dem der Ladestrom gegen Ende des Ladevorgangs nicht abfällt, sondern auf einem höheren Niveau gehalten wird. Die eingeladene Kapazität wird dadurch etwas geringer ausfallen jedoch verkürzt es die Ladezeit enorm. Alles in allem lässt der X-Treme 200 keine Wünsche offen, wenn es um das Laden und Pflegen der Akkus geht.

Wünschenswert wäre gewesen, wenn das 220 Volt Anschlusskabel ein übliches Netzteilkabel für z.B. Computer wäre und nicht wie das mitgelieferte, das wohl nur für die Hype Lader funktioniert.

Autor: Maik Winkler

Details

IM WIFO DISKUTIEREN

Testbericht
X-Treme Charger X200 Quattro von HYPE

Ort
unbekannt

Zeitraum
23.08.2013

Videos
keine

Fotos
6 Bilder

Bericht
Maik Winkler

Newsletter abonnieren
  • Kostenfrei abonnieren

  • Aktuell informiert

  • Wöchentlich neu

  • Wochenrückblick

ANMELDUNG
HYPE

Nikolaus-Otto-Straße 4
24568 Kaltenkirchen
Deutschland

Telefon:
+ 49 4191 93 26 - 78
Telefax: + 49 4191 88 40 7

Homepage:
HYPE

#