• Mein Zugang
    • (X) 1.Freien Zugang erstellen, 2.Einloggen, 3.dabei sein.

      Ich habe schon meinen Zugang bei Modellpilot.EU

      Gebe Deine E-Mailadresse und Dein Passwort ein, um Dich anzumelden.

      Meinen freien Zugang auf Modellpilot.EU erstellen.

      • Freien Zugang zum moderierten Wissensforum, ab 22.03.2017
      • Freien Zugang zum großen Video-Chat, im Forum
      • Zugriff auf erweiterte Funktionen, nur für Abonnenten
      • Kostenfreie Anzeigen in der Börse
      • Eigene Präsentationsseite im Forum, ab 22.03.2017
      • Freunde, Mailbox, Modellflugkalender
      • und vieles mehr
      • Mitglieder haben Vorteile zu Funktionen und Videos
      Neu bei Modellpilot.EU
      FORGOT YOUR PASSWORD?
<--- share it!
Du befindest Dich hier:

Aero L-39 Albatros von Sky Aviations

Video Testbericht zur Aero L-39 Albatros von Sky Aviations. Der in China entwickelte und gebaute Jet aus dem Hause Sky Aviations besticht durch die praxisorientierte Detaillösung der Konstruktion und zum Handling für das schnelle Auf und Abbauen am Platz. Die großzügige Öffnung oberhalb der Turbine ermöglicht den schnellen Zugriff und den bequemen Blick  auf den Tank und zur Turbine.

Zur Übersicht der RC Jets
klicke auf den Link zurück.

ZURÜCK

Video Testbericht Aero L-39 Albatros von Sky Aviations

Fotos / Bilder

 

Bericht

Testbericht Überblick

Die Aero L-39 aus dem Hause Sky Aviations hat eine Spannweite von 2,05 m und eine Rumpflänge von 2,60 m. Im Testbericht wird das WINGSTABI aus dem Hause MULTIPLEX Modellsport eingesetzt. Das ganze RC-System wird mit der im WINGSTABI sitzenden 35 A Akkuweiche und ohne redundante Stromversorgung direkt aus den 2S Lipos versorgt. Es werden 7 x Servos von HiTEC Typ D-955 eingesetzt. Für die Telemetrie wird ein G-Sensor und ein Staurohr mit Sensor für True Airspeed eingesetzt, zusätzlich die Telemetrie von JetCat für die 180 RXI Turbine.

Besondere Merkmale

Die Aero L-39 aus dem Hause Sky Aviations ist mit allen erforderlichen Einbauten zu den Spanten, Turbinenaufnahme, Servoaufnahme, Tragflächenbefestigung, Höhenruder- und Seitenruderaufnahmen fertig gebaut. Die Passgenauigkeit und die Spaltmaße der Bauteile zueinander sind schön und spielfrei ausgebildet. Es zeigt sich ein hohes Maß an Handfertigkeit der Erbauer aus dem Werk von Sky Aviations. Die Lackierung ist bis auf 2-3 Lackiererfehler, durch unter die Maskierung unterlaufende Farbe 1 x 0.2 mm, absolut vernachlässigbar. Es wurde keine Orangenhaut oder unschöne Lackiererfehler im Oberflächenglanz festgestellt. Die Nieten und Blechkanten kommen bei diesen GFK Teilen als Imitate auch bei der dreifarbigen Lackierung sehr gut heraus. Ca. 2 % der Nieten sind etwas zu stark lackiert worden, sodass diese nicht zur Geltung kommen. Aber das kann jedem passieren oder die Nieten sind nicht formvollendet aus der Form gekommen, dass könnte auch möglich sein. Zum Zeitpunkt des Versandes aus China waren die Fahrwerke noch nicht fertig, sodass diese in 14 Tagen über Dieter Hornig von Sky Aviations nachgeliefert werden.

Alle Klappen zum Fahrwerk sowie auch die Airbrakes sind komplett angeschlagen und zur Pneumatik fertig installiert. Das Schubrohr ist ein doppelwandiges Schubrohr mit entsprechendem Trichter für eine 160er oder 180er Turbine. Die Lufteinlässe werden sauber vor dem Ansaugbereich der Turbine zusammengeführt. Ein halber Duct liegt anbei, welche unter der Turbine montiert wird. Alle Servobretter, hochwertige Metallbeschläge und Gabelköpfe, Drehteile für die verdeckte Seitenruderaufnahme, Kohlefaser Ruderhörner, Tank und Tankbeschläge … liegen nach Baugruppen sortiert anbei. Alle Spanten sind mit CFK und GFK beidseitig beplankt. Die Spanten und auch weitere Anschlüsse sind sehr sauber zu den sichtbar und gut erreichbaren Bauteilen im GFK Rumpf verklebt. Die Fahrwerksaufnahmen sind zu den Spanten sowie auch zur Aufnahme des Bugfahrwerkes mit mehrfach verleimtem Flugsperrholz und zusätzlich mit einer aufgeklebten 3 mm CFK Platte verstärkt. Die in der Praxis entstehenden Kräfte am Bugfahrwerk haben eine Vertrauen erweckende konstruktive Antwort bekommen.

Im Höhenruder sowie auch in den Tragflächen sind die Servoschächte für das direkte Einschrauben der Servos (20-22er)  vorbereitet. Die Tragflächen und auch die Höhenruder werden mit zwei dicken Kohlefaserrohren in den Rumpf eingesteckt. Wenn die Kohlerohre im Rumpf stecken, befindet sich am Ende der Kohlerohre jeweils eine Klemmmuffe. Durch leichtes Anziehen der 4 mm Imbusschrauben werden die Tragflächen und das Höhenruder am Rumpf fixiert werden.

Fazit

Der in China entwickelte und gebaute Jet aus dem Hause Sky Aviations besticht durch die praxisorientierte Detaillösung der Konstruktion und zum Handling für das schnelle Auf und Abbauen am Platz. Die großzügige Öffnung oberhalb der Turbine ermöglicht den schnellen Zugriff und den bequemen Blick  auf den Tank und zur Turbine. Die großzügige Haube, welche am vorderen Teil des zweiteiligen Rumpfes angesetzt wird, deckt die darunter in ABS gezogenen Cockpitattrappen ab. Darunter befinden sich die 3 großen Bretter für den RC-Einbau.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis für diese aufwendige Lackierung bis zu diesem fix und fertig gebauten Jet mit hochwertigen Beschlagsteilen wird auf Anhieb begeisterte Anhänger finden. Die Qualität aus dem Hause Sky Aviations ist mit der Beratung von Dieter Hornig und seiner Qualitätssicherung super. Die Details in der Ausführung, sowie auch die gesamte Konstruktion spiegeln eine profunde Erfahrung der Erbauer und Konstrukteure aus dem Hause Sky Avations wieder. Die Produktion und Qualitätssicherung in China erfolgt aus deutscher Hand, welche ständig vor Ort ist und mit baut.

Zur Vollständigkeit des Paketes, wäre es wünschenswert, dass die Montageanleitung sowie die Schwerpunktangabe beigelegt werden. Jedoch ist ein Profi in der Lage, diese für sich selbst zu entscheiden und zu ermitteln. Entsprechende Angaben sowie auch die Fotos zur Montage werden zum Teil 2 veröffentlicht. Getestet wird auch das Smoke-System von PowerBox Systems. Im Teil 2 zum Flugbericht wird näher auf den Bau inklusive der baulichen Veränderungen und auf eventuelle Tipps und Auffälligkeiten eingegangen.

Auf den ersten Blick verspricht diese Maschine ein fliegender Erfolg zu sein. Ein sehr schönes Modell.

Autor:
Stephan Eich

Videoinhalt / Playlist

  • Teil 1/2 - Out of the box
    Out of the box und ausführliche Vorstellung zur Aero L-39 Albatros von Sky Aviations mit Stephan Eich.

Details

IM WIFO DISKUTIEREN

Testbericht
Aero L-39 von Sky Aviations

Ort
Berlin, Deutschland

Zeitraum
14.02.2017

Video
34 min. in Full-HD

Fotos
114 Bilder

Bericht
Stephan Eich

Newsletter abonnieren
  • Kostenfrei abonnieren

  • Aktuell informiert

  • Wöchentlich neu

  • Wochenrückblick

ANMELDUNG
Sky Aviations

Schwerzerallee 21
73525 Schwäbisch Gmünd
Deutschland

Telefon:
+49 (0) 7171-9089364
Telefax:
+49 (0) 7171-9089365

Geschäftsführer:
Johanna Huang
Homepage:
skyaviations.com

#